Das ist der Vorteil einer E-Zigarette!


Rauchen schadet der Gesundheit! Ein Slogan, der auf jeder Zigarettenpackung zu lesen ist, ist der Grund aus dem die E Zigarette oder elektronische Zigarette entwickelt worden ist. Die E Zigarette ist nichts anders als ein Verdampfer in dem, über eine Batterie erhitzt, sich die zu inhalierende aromatisierte Flüssigkeit in Dampf verwandelt. ­Der Aerosol soll weit weniger schädlich sein als der herkömmliche Tabakrauch, der das Ergebnis einer Verbrennung von Pflanzenteilen ist. Wer dem Nikotin den Krieg erklären will, auf das Inhalieren von Substanzen jedoch nicht verzichten möchte steigt also auf die E Zigarette um. Es wird erwartet, dass es eine erhebliche Besserung der Gesundheit gibt. Ob das eintrifft, wird sich zeigen! Mehr unter: http://e-zigarette.rocks/


1963 entwickelte Hernert A.Gilbert das Konzept einer elektrischen Zigarette und ließ es patentieren. Seine Idee für die rauch- und tabakfreie Zigarette ging jedoch nie in Produktion. Als Grund dafür mag unter andern die damals sehr starke Tabakindustrie gewesen sein.
2003 entwickelte der Chinese Hon Lik die moderne Version der E Zigarette. Sie wurde dann 2004 in China auf den Markt gebracht. Das Unternehmen "Golden Dragon Holdings" in Ruyan und exportiert ab 2005/2006 ­die elektrische Zigaretten. Dieser "Verdampfer" beruht auf der Technologie, der Disko-Nebler. Diese Form, der E Zigarette wird, weltweit hergestellt und vertrieben.
Eine E-Zigarette ist eigentlich sehr einfach gebaut. Sie besteht aus einem Docht, einem Heizwiderstand und einem Akku. Das ­Liquid, erreicht mithilfe der Kapillarwirkung des Dochtes vom Tank, zur Heizspirale. Diese wird vom Akku mit Energie gespeist. Die Hitze der Heizspirale lässt das ­Liquid verdampfen. In ihrer Nähe ist ein Luftzugkanal. Zieht der Benutzer am Mundstück, umschließt ein Luftstrom die Heizspirale und der Dampf kann mit diesem Luftstrom eingeatmet werden.
Die E Zigarette gibt es in verschiedenen Formen und Liquids sind auch mit verschiedenen Aromen erhältlich, die sogar geringe Anteile an Nikotin enthalten können. Es ist sehr umstritten in wieweit die elektronische Zigarette die Gesundheit beeinflusst und ob sie diese dauerhaft schädigen kann. Eine nicht klinische Studie kam zu dem Ergebnis, dass das Inhalieren von ­Liquid eine geringe Beeinträchtigung bewirken kann, ähnlich der Wirkung der Shishas.

 

Eine E-Zigarette ist eigentlich sehr einfach gebaut. Sie besteht aus einem Docht, einem Heizwiderstand und einem Akku. Das ­Liquid, erreicht mithilfe der Kapillarwirkung des Dochtes vom Tank, zur Heizspirale. Diese wird vom Akku mit Energie gespeist. Die Hitze der Heizspirale lässt das ­Liquid verdampfen. In ihrer Nähe ist ein Luftzugkanal. Zieht der Benutzer am Mundstück, umschließt ein Luftstrom die Heizspirale und der Dampf kann mit diesem Luftstrom eingeatmet werden.


Die E Zigarette gibt es in verschiedenen Formen und Liquids sind auch mit verschiedenen Aromen erhältlich, die sogar geringe Anteile an Nikotin enthalten können. Es ist sehr umstritten in wieweit die elektronische Zigarette die Gesundheit beeinflusst und ob sie diese dauerhaft schädigen kann. Eine nicht klinische Studie kam zu dem Ergebnis, dass das Inhalieren von ­Liquid eine geringe Beeinträchtigung bewirken kann, ähnlich der Wirkung der Shishas.

Mehr auf Facebook, Twitter und Google Plus!